Mein Shop
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein!

10.07.2018

LEDVANCE - Für alle Fälle: LED-Notbeleuchtung

In Notfällen kann Notbeleuchtung Orientierung geben und so helfen, Menschenleben zu retten. Normen und Vorschriften für die Sicherheitsbeleuchtung finden sich daher auf internationaler wie auf nationaler Ebene vor allem im Rahmen des Arbeitsschutzes, in der Unfallverhütung sowie im Baurecht. Bei der Light + Building stellt das LED-Lichtunternehmen LEDVANCE, als Teil seines sehr erfolgreichen LED-Leuchten-Portfolios, auch enorm vielseitig einsetzbare Notleuchten für nahezu alle Bereiche der Sicherheitsbeleuchtung vor. Die neuen Produkte kommen im Sommer 2018 in den Großhandel.

Mit LED-Notleuchten macht LEDVANCE für seine Großhandelskunden einen weiteren Schritt hin zum Vollsortimenter mit Leuchten für vielfältige Einsatzmöglichkeiten, mit bewährten Leistungsmerkmalen, hoher Verfügbarkeit und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Einfache Planbarkeit und Installation sowie das zum übrigen Portfolio passende, zurückhaltende Design machen die neuen Notleuchten für Installateure zusätzlich attraktiv.

Die „Emergency Downlights“ zeichnen sich durch ihren hohen Lichtstrom von bis zu 335 Lumen und optimierte Lichtverteilung aus. Dadurch werden in einem Gebäude insgesamt weniger Leuchten für die vorgeschriebene Beleuchtungsstärke und Gleichmäßigkeit der Notbeleuchtung benötigt. Bemerkenswert ist, wie viele Einsatzmöglichkeiten die nur vier unterschiedlichen LEDVANCE-Modelle bieten: Die runden Leuchten mit eingebauter Batterie und Treiber sind ausgelegt für drei Stunden Betriebszeit bei Stromausfall und decken die wesentlichen Anwendungsbereiche als Sicherheitsbeleuchtung für Rettungswege und Anti-Panik-Beleuchtung ab. Ihre Linsen sind dazu optimal auf die sicherheitsspezifischen Anforderungen angepasst. Als Rettungswegbeleuchtung etwa sorgen die Downlights so über die gesamte Strecke für einen gleichmäßigen, gut sichtbaren Lichtstreifen am Boden. Die wahlweise für die Einbau- oder Anbaumontage geeigneten Downlights gibt es sowohl mit eingebautem Prüfschalter für den manuellen Test als auch mit automatischer Prüfeinrichtung (Selbsttest). Alle besitzen die Schutzart IP43 und Stoßfestigkeitsgrad IK07. Auf Gehäuse, Elektronik und LED-Leuchtmittel gewährt das Unternehmen drei Jahre Herstellergarantie.


Alle Fotos: LEDVANCE


Zum neuen Portfolio gehört auch ein kompaktes Sicherheitszeichen als Scheibenleuchte mit stabilem und hochwertigem Aluminiumgehäuse. Diese lässt sich, bei der Inbetriebnahme durch einen Schalter wählbar, auf drei oder acht Stunden Betriebsdauer bei Stromausfall einstellen. Die Leuchte kann auf unterschiedlichste Arten montiert werden: Beim Anbau an der Decke kommt man sogar ohne Zubehör aus. Mit entsprechendem Zubehör kann die Leuchte zusätzlich in die Decke eingebaut und von ihr abgehängt oder auch an der Wand angebaut werden. Sie zeichnet sich durch eine besonders homogene Ausleuchtung sowie 27 Meter Erkennungsweite gemäß DIN EN1838 aus. Außerdem erfüllt sie alle Anforderungen der DIN 4844-1. Im Lieferumfang sind pro Leuchte vier unterschiedliche Rettungszeichen gemäß ISO 7010 sowie eine weiße, reflektierende Folie für die Rückseite enthalten. Die Leuchte gibt es mit manueller Prüfeinrichtung mit Prüfschalter und mit Selbsttest-Funktion.


Mit Schutzart IP65 besitzt die Leuchte „Emergency Bulkhead“ die höchste Schutzart im neuen Portfolio. Das Modell eignet sich zur Antipanik- oder Rettungswegbeleuchtung, wahlweise mit automatischer oder manueller Prüfeinrichtung und zur Dauer- oder Bereitschaftsschaltung. Außerdem lässt es sich mit wenigen Handgriffen in ein hinterleuchtetes Sicherheitszeichen verwandeln, vier selbstklebende Rettungszeichen sind bereits im Lieferumfang enthalten. Beim Selbsttest-Modell kann, während der Inbetriebnahme, die Betriebsdauer auf eine, drei oder acht Stunden eingestellt werden, bei einer Stunde leistet die Leuchte bis zu 300 Lumen.

Über das neue Portfolio an Notleuchten hinaus bietet LEDVANCE seinen professionellen Kunden an, viele Leuchten aus seinem Portfolio individuell zu Notleuchten umzurüsten. Die Wandlung von LED-Panel-Leuchten, von LED-Downlights und auch von -Feuchtraumleuchten zu Notleuchten wird möglich durch die neuen, kompakten Notlichtbausteine mit integriertem Notbeleuchtungstreiber und Einzelbatterie. Sie werden bereits bei LEDVANCE in die Leuchten integriert, können durch den Installateur nach dem Plug and Play-Prinzip angeschlossen werden und sichern dem Kunden dann im Fall der Fälle konstant drei Watt für drei Stunden Notbetrieb. Die Notlichtbausteine sind außerdem mit einer automatischen Prüfeinrichtung und einer LED-Statusanzeige ausgestattet.

Alle Notleuchten von LEDVANCE werden zum Markstart im Sommer in der Planungs-software Relux und Dialux gelistet sein.

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie hier: https://www.ledvance.de/

KSK Online-Shop

elektroforum - Ausgabe 1.2018

Ihr Elektro-Magazin

Das Forum für Industrie, Dienstleister & Institutionen

Inklusive aller FEGIME Großhändler auf einen Blick!

elektroforum - Ausgabe 1.2018
 

Zurück
 
Copyright FEGIME Deutschland – 2001 - 2018
© Bitte beachten Sie: Die Artikelbilder unserer Lieferanten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht weiterverwendet werden.
Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt    Powered by Geneon